Der Tafel-Gedanke

Nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot - und dennoch gibt es Lebensmittel im Überfluß. Die Tafeln bemühen sich um einen Ausgleich - mit ehrenamtlichen Helfern für die Bedürftigen in ihrer Stadt. Ziel der Tafeln ist es, dass qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, an Bedürftige verteilt werden.

Wir sind Mitglied im Bundesverband "Deutsche Tafel e.V." Weitere Informationen und
Aktuelle Informationen
über die Aktivitäten in der deutsche Tafellandschaft finden Sie unter: www.tafel.de   unter "Aktuelles "

An 6 Tagen in der Woche sind die ehrenamtlichen Fahrer der Zülpicher Tafel bereits ab 8.00 Uhr morgens mit ihren zwei Kühlfahrzeugen unterwegs. Sie fahren Lebensmittelmärkte in Zülpich, Nideggen und Umgebung an, um Lebensmittel einzusammeln, die sonst weggeworfen würden.2 Kühlfahrzeuge

 

 

Zwischen 9:30 und 10:30 Uhr werden die gespendeten Lebensmittel in den Räumen der Tafel abgeladen. Weitere Helfer sind dann bereits vor Ort und beginnen die Waren auszupacken, zu sortieren, nicht mehr Verwendbares zu entsorgen

 

.Ausladen Bus

 

Art, Qualität und Vielfalt der gespendeten Lebensmittel variiert täglich. Gemüse, Salat, Ost, Brot und Milchprodukte gehören meist dazu, Fleisch und Wurstwaren eher seltener.

 

Ware sortieren

 

Besonders Backwaren sind meist reichlich vertreten. Verschiedenste Brot- und Brötchensorten sind täglich im Angebot.

 

Auslage Brot

 

Durch die gute Zusammenarbeit mit den Nachbartafeln im Kreis gibt es auch immer wieder Ware von überregionalen Großlieferanten, wie Tiefkühlkost, Babynahrung oder Süßwaren.

Für Kühlware, sowie Obst und Gemüse verfügt die Zülpicher Tafel über ein Kühlhaus und einen klimatisierten Lagerraum

 

.Auslage Kühlung

 

Montags, mittwochs und freitags verwandelt sich gegen 11:00 Uhr das ehemalige Schützenheim hinter der Stadthalle in ein oftmals gut sortiertes Lebensmittelgeschäft. Die „handverlesenen“ Lebensmittel werden den dankbaren Tafelkunden in ansprechender Auslage angeboten

 

.Auslage Obst

 

Pro Woche fällt mehr als 1 Tonne Biomüll an. In Zülpich wird dieser nicht entsorgt, sondern kann in der Biogasanlage in Geich verwertet werden.

 

Müll Bio

 

Am Ende bleibt viel Verpackungsmüll übrig. Plastikfolien und Pappkartons können bei Zülpicher Rewe-Markt entsorgt werden.

 

Müll Pappe

 

Die für Restmüll benötigten Behälter wurden uns von der Stadt und unserem Entsorger kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Das Team der Zülpicher Tafel umfasst aktuell fast 50 ehrenamtliche Helfer, Damen und Herren aus allen Altersstufen.

 

Tafelhelfer bei Roeb

 

Über 200 Familien werden regelmäßig mit Lebensmitteln versorgt. Mit einer Bescheinigung des Sozialamts über Wohngeld oder ALGII kann jeder seine Bedürftigkeit nachweisen, so dass auch nur diejenigen in den Genuss der kostenlosen Lebensmittel kommen, die diese Hilfe auch wirklich brauchen.